Mit Sack und Pack

Telefon: 06507 / 70 33 81

  • 1-tagesprogramme-a.jpg
  • 2-klassenfahrten-a.jpg
  • 3-azubis-a.jpg
  • 4-betriebsausfluege-a.jpg

Was motiviert Dich bei mit Sack und Pack zu arbeiten?

Als ich 1999 noch im Studium Mit Sack und Pack gegründet habe, war ich alleinig Mit Sack und Pack. Heute nach etwa 17 Jahren sind wir zu einem großen Team geworden, in dem viele interessante und engagierte Mitarbeiter ihren Beitrag leisten und ihren Platz gefunden haben. Diesem Team einen guten und geeigneten Rahmen zu schaffen, die richtigen Wege zu beschreiten und gemeinsam Entwicklung im Team und bei unseren Teilnehmern stattfinden zu lassen ist heute meine Hauptmotivation.

Was kannst Du und möchtest Du persönlich beitragen?
Als Machertyp, Diplom Geograf und Unternehmer möchte ich weiterhin, ungeachtet sonstiger Markttrends, das für Mit Sack und Pack tun können wovon ich überzeugt bin. Von etwas überzeugt zu sein ist mir sehr wichtig. Jungen Menschen eine selbstbewusste Haltung zu geben, und sie in die Lage zu versetzen auch abseits des Mainstreams eine Meinung zu vertreten erscheint mir ebenso wichtig. Dies ist mein Beitrag den ich für Mit Sack und Pack leisten möchte. Das tue ich als Unternehmer genauso wie ich es als Trainer mit einer Gruppe tue. Aus Überzeugung!

Hast Du eine Vision für die Zukunft?
Meine Vision für die Zukunft ist, dass wir alle gemeinsam einen Weg finden mit unseren Kindern eine Zukunft zu gestalten, die für alle Möglichkeiten und Chancen bietet. In der ökonomische Grundversorgung, gesellschaftliche Entwicklung und ein sensibler Umgang mit unserer Ressource “Natur“ möglich werden können.
Hierfür Jugendliche und Kinder zu begeistern, und zum Mitmachen zu bewegen und die Diskrepanz aus “Erwachsenenwelt“ und “Kinderwelt“ zu reduzieren ist meine Vision.

bettinaWas motiviert Dich bei mit Sack und Pack zu arbeiten?
Meine Aufgabe ist hauptsächlich die Büro- und Mitarbeiterorganisation von Mit Sack und Pack. In diesem Bereich kann ich ebenso gut – wie direkt vor Ort - Dinge sinnvoll gestalten, mit Lehren und Betriebsleitern über unsere verschiedenen Herangehensweisen sprechen und einfach Lust auf Klassenfahrten machen! Diese Gespräche und Rückmeldungen sind für mich absolut motivierend. 

Was kannst Du und möchtest Du persönlich beitragen?
Ich möchte durch mein Tun den Mitarbeitern vor Ort und unseren Kunden auf jeden Fall das „Leben“ erleichtern und sehr guten Service bieten. Das ist für mich selbstverständlich als gelernte Reiseverkehrskauffrau und Geographin (Touristik). Durch meine jahrelange Tätigkeit in der Kongressorganisation, habe ich den richtigen Riecher zu einer reibungslosen Organisation erlernt und kann somit all diese Bereiche gut kombinieren und bei Mit Sack und Pack sinnvoll einsetzen.

Hast Du eine Vision für die Zukunft? 
Mehr Achtsamkeit untereinander, sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen. Ich würde mir einen harmonischeren Umgang mit der Natur und vor allem mit Tieren wünschen. Und all das dann den Kindern vor Ort gleich vermitteln.

christianWas motiviert Dich bei mit Sack und Pack zu arbeiten?
Vor Allem das Gefühl etwas Sinnvolles zu tun. Die Überzeugung, dass durch unsere Arbeit etwas bewegt werden kann und das Ganze auch noch Spass macht. Die Freude in den Gesichtern der Kinder. Das jeder Tag anders ist und neue Herausforderungen bietet.

Was kannst Du und möchtest Du persönlich beitragen?
Hier sollte ich wahrscheinlich sagen: Meine Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im schulischen und außerschulischen Bereich. Examen für das Realschullehramt. Langjähriger Mitarbeiter des Vulkanparks u.a. Schulklassen und Gruppenbetreuung. Berufserfahrungen und Ausbildung auch außerhalb des pädagogischen Bereichs (Diplom Audio Engineer). Stimmt alles.

Aber im Wesentlichen bin ich ein freundlicher Mensch, der Spass am Umgang mit Menschen hat und seine Arbeit gerne macht. Ein bisschen Erfahrung schadet vermutlich aber auch nicht;).

Hast Du eine Vision für die Zukunft?
Als alter Star Trek Fan: Die Bedingungen dafür schaffen, dass wir weniger von (existentiellen) Ängsten getrieben werden, sondern von dem Bedürfnis uns zu entwickeln und Neues zu entdecken.

yankoWas motiviert Dich bei mit Sack und Pack zu arbeiten?
Was mich motiviert bei 'Mit Sack und Pack' zu arbeiten ist, die Möglichkeit meine Leidenschaft zur Natur als auch mein Wissen und meine Erfahrungen, den Kindern und Erwachsenen weiter zu vermitteln.

Was kannst Du und möchtest Du persönlich beitragen?
Durch mein Studium als Geograph, meine lange Kletter- und Outdoorerfahrung sowie meine laufende wildnispädagogische Ausbildung denke ich, dass ich viel zu unserem atemberaubendem Team beitragen kann.

Hast Du eine Vision für die Zukunft?
Jetzt schon zu wissen was ich in der Zukunft machen werde wäre ja langweilig. Was ich jedoch weiß ist, dass ich für die Zukunft mein Wissen und Können immer erweitern will um mich zu entwickeln aber auch um 'Mit Sack und Pack' immer besser unterstützen zu können.

Was motiviert Dich bei mit Sack und Pack zu arbeiten?
Mit Menschen zusammen zu arbeiten. Draußen sein. Abwechslung. Etwas Gutes und Sinnvolles tun zu dürfen.

Was kannst Du und möchtest Du persönlich beitragen?Optimismus. Lösungsorientierung. Zusammenarbeit.

Hast Du eine Vision für die Zukunft?
Ich würde mir wünschen, dass meine Arbeit für mit Sack und Pack dazu beiträgt das Zusammenleben von Menschen zu verbessern.

KarenWas motiviert Dich bei mit Sack und Pack zu arbeiten?
Am Ende des Programms in glückliche Gesichter zu schauen, den ganzen Tag mit unterschiedlichen Charakteren zusammen zu sein, mit den Teilnehmern in der Natur unterwegs zu sein, Spaß zu haben und dabei auf einen guten Umgang miteinander zu achten. Wenn die Schüler am Ende des Tages sagen: „Das hat Spaß gemacht und wir fanden es toll, dass wir ohne Bauplan und Hilfe von Erwachsenen eine Hütte bauen durften.“

Was kannst Du und möchtest Du persönlich beitragen?
Dadurch das ich schon seit einigen Jahren im Bereich Erlebnispädagogik unterwegs bin, merke ich wie wichtig es ist, die Teilnehmer dort abzuholen, wo sie sind und auf ihre Bedürfnisse einzugehen, sie ernst zu nehmen. Authentisch vor der Gruppe zu stehen und ihnen durch klare Aufgaben und Regeln trotzdem Freiheiten in ihren Entscheidungen zu lassen, sehe ich als wichtigsten Punkt in der Arbeit, denn nur so können die Teilnehmer Erleben und Lernen. Ich möchte, dass die Schüler genauso viel Spaß bei unseren Programmen haben wie ich. Außerdem motiviere ich sie dazu, dass sie sich auch mal auf etwas Neues einlassen und die Chance haben Dinge einfach auszuprobieren.

Hast Du eine Vision für die Zukunft?
Mir ist es ein großes Anliegen, dass jeder von uns wieder mehr sieht, was er alles Positives leistet und beiträgt. Jeder für sich kann etwas, es gibt keine Fehler, sondern Erfahrungen und die sind zum Lernen da und nicht zum Abwerten. Außerdem wünsche ich mir ein größeres Bewusstsein für den Umgang miteinander und im Umgang mit der wundervollen Natur um uns herum.

Was motiviert Dich bei mit Sack und Pack zu arbeiten?
Die größte Motivation ist für mich, wenn die Teilnehmer an dem Tag den ich mit Ihnen draußen verbringe, Spaß haben. Durch die erlebnispädagogischen Programme habe ich ein super Handwerkzeug um innerhalb eines Tages Konflikte aufzeigen und bearbeiten zu können. Bei „Mit Sack und Pack“ habe ich die Möglichkeit meine Interessen für die Natur und die Arbeit mit Menschen zu verbinden. Dabei finde ich es toll zu sehen welche Wirkung die Natur auf die Schüler hat. Sie bewegen sich freier, intuitiver und der Kopf kann mal loslassen. Bei den Programmen findet Bewegung innerlich und äußerlich, Gruppendynamisch und bei jedem Einzelnen statt. Ja, die Arbeit bewegt etwas! Das fühlt sich nachhaltig an und macht Spaß.

Was kannst Du und möchtest Du persönlich beitragen?
Für eine gute Zusammenarbeit mit den Kindern und Jugendlichen finde ich meinen Standpunkt wichtig. Ich ermögliche den Schülern ein Arbeiten auf Augenhöhe und nehme sie ernst in ihren Anliegen. Denn ich möchte die Schüler in ihrer Lebenswelt erreichen. Dabei gehe ich konsequent auf die Gruppe und ihre Bedürfnisse ein. So dass ich eine echte Lernatmosphäre schaffen kann. Ich sehe mich an diesem Tag als Impulsgeber. Biete den Schülern einen Rahmen in dem sie sich ausprobieren und frei äußern dürfen.

Als Masterabsolventin der Umweltbildung und Naturschutz habe ich zudem ein gutes Rüstzeug, um die Kinder für die Natur zu begeistern. Oft springt wohl auch meine eigene Begeisterung für die Natur auf die Kinder über.

Hast Du eine Vision für die Zukunft?
Ich denke wir Menschen sind sehr verkopft. Dies beginnt schon im Schulalltag. Ich würde mich freuen wenn die Kinder und Jugendlichen lernen ein Gefühl für sich selbst und ihre Mitmenschen zu entwickeln. Ich hoffe die Arbeit die ich bei „Mit Sack und Pack“ mache hilft ihnen dabei mehr zu sich zu kommen und aus einem gehetzten Alltag rauszukommen. Meine Vision? Lernen im Kleinen, lebensnahen das Große, sinnvolle sehen

Was motiviert Dich bei mit Sack und Pack zu arbeiten?
Mir wird die Möglichkeit gegeben, Kindern und Jugendlichen zu zeigen wie viel Spaß es machen kann raus zu gehen und sich mit der Natur, seinen Mitmenschen aber vor allem auch mit sich selbst zu beschäftigen. Durch diese Erkenntnis kann man ihnen einen wichtigen Denkanstoß in Richtung eines bewussteren Menschen geben. Gleichzeitig merke ich, wie auch ich selbst immer wieder neue Dinge über mich lerne, woran ich große Freude entwickelt habe.

Was kannst Du und möchtest Du persönlich beitragen?
Ich kann ganz ich selbst sein und merke, dass das etwas ist was bei den Kindern ankommt. Mit Freude aber auch Konsequenz zu zeigen, dass Miteinander wunderbar sein kann und man in einem lockeren Umfeld Spannungen und Konflikte abbauen kann, macht mir jedes mal wieder Spaß. Mir persönlich ist es wichtig, dass die Kinder schon so früh wie möglich einen friedlichen Weg mit ihren Mitmenschen finden und dass sie sehr bewusst und nachsichtig mit der Natur und ihrer restlichen Umwelt umgehen.

Hast Du eine Vision für die Zukunft?
Eine Menschheit, die gewaltfreie Konflikte als eine Lösung wahrnimmt und vor allem eine Menschheit die ihre Gleichgültigkeit aufgibt. Es ist wichtig Position zu beziehen, ob positiv oder negativ, so lange man sie angemessen vertritt. Ich denke, dass Gleichgültigkeit und Verrohung die größte Gefahr ist, die aktuell von uns Menschen ausgeht. Ich denke, dass unsere Arbeit dazu beiträgt dass Menschen mehr darüber nachdenken was sie tun und sagen und wie sie dies tun.

Was motiviert Dich bei mit Sack und Pack zu arbeiten?
Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich und macht einen riesen Spaß. Die Veränderungen, die man manchmal innerhalb kürzester Zeit sehen kann, sind einfach unglaublich. Bei ,,Mit Sack und Pack‘‘ gefällt mir besonders die persönliche und herzliche Atmosphäre, die auch bei den Schulungen zum Tragen kommt. Auch fachlich hat man immer einen Ansprechpartner.

Was kannst Du und möchtest Du persönlich beitragen?
Da ich seit 10 Jahren mit Kindern in den unterschiedlichsten Bereichen arbeite, hoffe ich eine gewisse Kompetenz beitragen zu können. Aber auch meine Empathie und Hilfsbereitschaft möchte ich gerne sowohl den Kunden als auch dem Team gegenüber zur Verfügung stellen.

Hast Du eine Vision für die Zukunft?
Ich wünsche mir, dass ,,Mit Sack und Pack‘‘ noch viele weitere Veranstaltungen begleiten kann und wir mit vielen Kindern/ Jugendlichen schöne Erlebnisse haben, an die sie sich erinnern und vielleicht auch ihre Zukunft prägen.

Was motiviert Dich bei mit Sack und Pack zu arbeiten?
Durch die Arbeit bei mit Sack und Pack habe ich die Chance, Kindern und Jugendlichen Erlebnisse mit und in der Natur nahe zu bringen. Die Verbindung von pädagogischem Handeln, Spaß, Herausforderungen und Erlebnissen in der Natur ist eine fantastische Kombination. So kann ich meine Freude bei der pädagogischen Arbeit in einem Umfeld ausüben, in dem ich mich sehr gern bewege, das Kinder und Jugendliche aber leider immer weniger zum Spielen, Erleben und Lernen nutzen: die Natur!

Was kannst Du und möchtest Du persönlich beitragen?
Meine pädagogischen Erfahrungen, die ich ansonsten überwiegend im Schulalltag nutze, kann ich bei mit Sack und Pack in anderen Kontexten einbringen. Dabei ist mir zum einen wichtig, die Kinder und Jugendlichen dabei zu begleiten und anzuleiten, neue Wege zu gehen und sich an Aufgaben zu wagen, die sie sich zunächst einmal nicht zutrauen. Durch das Erlebte wachsen die Gruppen oftmals mehr zusammen und über sich hinaus. Zum anderen freut es mich, den Lehrkräften andere Perspektiven auf ihre Klassen zu ermöglichen und sie in Reflexionsphasen sowie Gesprächen auf Dinge aufmerksam zu machen, die man manchmal im Schulalltag nicht im Blick hat.

Hast Du eine Vision für die Zukunft?
Ich würde mich freuen, wenn u.a. durch die Arbeit bei mit Sack und Pack Kindern und Jugendlichen die Bedeutung eines bewussten Umgangs mit der Natur deutlich wird. Außerdem hoffe ich, dass sie erkennen, wie schön ein aktives Handeln mit gemeinsamen Erlebnissen (in der Natur) im Vergleich zu der sonst oft überwiegenden individuellen Konsumhaltung ist.

Was motiviert Dich bei mit Sack und Pack zu arbeiten?
Dass mir ermöglicht wird mit Kindern und Jugendlichen in und mit der Natur zu arbeiten, losgelöst von einem Leistungsdruck, der den Erfolg des Einzelnen vor den der Gruppe stellt.

Dass ich Kindern und Jugendlichen durch die Erfahrungen und Erlebnisse, die sie selbst während der erlebnispädagogischen Programme sammeln, vermitteln kann, wie wichtig Achtsamkeit gegenüber sich selbst, seinen Mitmenschen und der Natur ist.

Dass ich in einem tollen Team arbeite.

Was kannst Du und möchtest Du persönlich beitragen?
Begeisterung mich in der Natur aufzuhalten: als Geographin beschäftige ich mich schon lange mit der Natur, die uns umgibt. Ich finde es wichtig, dass die Menschen den Bezug zur Natur nicht verlieren und sich als Teil davon fühlen.

Wenn ich während meiner Arbeit erlebe, dass Kinder und Jugendliche ihre allzu oft vorhandene Scheu vor der Natur verlieren und anfangen sich frei und selbstsicher in ihr zu bewegen, ist ein erster Schritt in diese Richtung getan.

Freude mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten: als Lehrerin habe ich ausgiebig Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Gruppen sammeln dürfen. Bei Mit Sack und Pack möchte ich die Möglichkeit nutzen, dies vor allem unter dem Aspekt einzusetzen, dass jeder etwas „fürs Leben“ mitnimmt.

Hast Du eine Vision für die Zukunft?
Dass die Menschheit aufhört grenzenlosem Wachstum entgegenzustreben und den materiellen Werten zu viel Bedeutung beizumessen.

Dass die Menschheit Achtsamkeit sich und seiner Umwelt entgegenbringt. „Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.“ (Charles Darwin)

 

...und etwa 20 weitere engagierte Trainer.